Tromposi-Konzert: Musikalisches Niveau und herrliche Kulisse begeistern (Schwäbische Zeitung Ausgabe Wangen 12.08.2012)

Posted by on Apr 01 2013 | Presse

Eglofs / vs Wenn sich vier Posaunen zusammenfinden, dann ist das schon etwas Besonders. Auf jeden Fall bekommt man das selten zu hören. Wenn das musikalische Niveau dazu noch derart hoch ist wie bei „Tromposi“, kann man getrost von einer Ausnahmeerscheinung sprechen.

Tromposi beigeisterte im Stillen Winkel.

Am Freitagabend hat das Gästeamt der Gemeinde Argenbühl den Reigen der Superlative komplett gemacht. Bot es mit dem Stillen Winkel in Eglofs doch eine wunderschöne Kulisse für den Auftritt der vier Posaunisten. Matthias Stärk, Klaus Merk, Frank Martin und Karl Bertsch, alle aus der Region stammend, gestalteten ein von der Renaissance bis in die Moderne reichendes Konzertprogramm, das sowohl weniger bekannte Stücke als auch richtige Ohrwürmer beinhaltete.

Peter Schad, Dirigent und Komponist aus Bad Wurzach, führte mit Witz in die Stücke ein. Doch auch die Musiker selber bewiesen Humor. Die drollige Polka „Der Frosch“, bei der der Tenorposaunist, zusätzlich mit einem Dämpfer ausgestattet, das Quaken überspitzt darstellte. Alles das zusammengenommen und noch mit einem wolkenfreien Himmel geschmückt, ließ bei den rund 60 Zuhörern Begeisterung aufkommen. Gästeamtsleiter Bernd Reck bedankte sich nicht zuletzt beim Eglofser Gästeverein, der in der Pause für die gute Bewirtung sorgte. Text: Stiller/Foto: Reck

no comments for now

Comments are closed at this time.